sportamstrand

(Remseck, 07.Juli 2019): Rund 30 Teilnehmer starteten beim traditionellen Sportfest des TSV im Leichtathletikdreikampf: Sprint, Schlagballweitwurf (oder Kugelstoß) und Weitsprung. Punktebeste wurde Lori Hillebrand mit 1249 Punkten, beim Bubble Soccer setzte sich die Mannschaft "Bubble Soccer leicht gemacht" durch und beim Beachvolleyball die Mannschaft "Einfach Uncreativ".  

Nach dem Eröffnungsgottesdienst bei der Gemeindehalle Neckargröningen durch Pfarrer Dürr und dem Einschreiben der Teilnehmer wechselten die Sportler ins Stadion Regental. Endlich begannen die spannenden Wettkämpfe. Jung und Alt konnten sich miteinander messen und mancher war erstaunt ob seiner Leistungen.

Natürlich darf nach sportlichen Anstrengungen auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Bei Gyros mit Tzatziki sowie Steak und Pommes oder einer guten Rote vom Grill konnte der Kalorienhaushalt wieder ausgeglichen werden. Ein herzliches Dankeschön geht an Kosta von der Cocktailbar One für das gespendete Essen.

Nach dem Essen startete dann das Nachmittagsprogramm. Traditionell lud die Volleyballabteilung zum Baggern und Pritschen ein. Die Akteure boten spannende Spiele und wurden zu Recht von den zahlreichen Zuschauern mit viel Applaus bedacht. Platz 1 ging an das Team von „Einfach Uncreativ“, danach folgten auf Platz 2 das „Gazellenteam“, auf Platz 3 kam das Team „FitMix“ und auf den Plätzen 4 und 5 folgten die Teams von „BFA Champion“ und „Dorfclub Hochdorf“.

Erstmalig wurde in diesem Jahr ein „Bubble-Soccer-Turnier“ ausgetragen. Bubble-Soccer sieht spektakulär aus, ist aber zum Glück ungefährlich. Fertig aufgepumpt und angeschnallt funktionieren die Bubbles wie Airbags– können aber auch als strategische Attacke dienen. Das Spielfeld der vier Spieler pro Team ist etwa halb so groß wie ein regulärer Platz. Bei diesem Turnier spielten 5 Mannschaften um den Sieg. Im Modus vier gegen vier traten insgesamt zwanzig Fußballbegeisterte gegeneinander an. Die Spieler stecken in aufgeblasenen Bubbles und sind in der Bewegung stark eingeschränkt. Der eine oder andere Überschlag ließ sich nicht vermeiden. Ziel der Teams war es, mit Action, Spaß und Teamwork so viele Tore wie möglich zu erzielen. Nach spannenden Spielen konnte sich die Mannschaft von „Bubble Soccer leicht gemacht“ vor den „Alle Mannschaften bitte zur Turnierleitung“ auf Platz 2, und „Die Fritten“ auf Platz 3, durchsetzen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Mannschaften von „Jung, brutal gutaussehend“ und „Die wilden Girls“.

Hier die Abschlusstabelle:

1.  Bubble Soccer leicht gemacht    29:5 Tore   9 Punkte
2.  Alle Mannschaften bitte zur Turnierleitung 15:5 Tore   9 Punkte 
3. Die Fritten  6:12 Tore  9 Punkte 
4.  Jung, brutal, gut aussehend  10:14 Tore  3 Punkte 
5.  Die wilden Girls   5:29 Tore  0 Punkte 


P7070486Auch für unsere Kleinsten war allerhand geboten: Spieleparcours und erstmalig Bogenschießen für Kinder begeisterten den Nachwuchs. Vorführungen der neu gebildeten Tanzgruppe für Newstyle, Streetdance, HipHop rundeten das Freizeitangebot ab.

Die Siegerehrung wurde natürlich von allen wieder mit Spannung erwartet, wer hat welchen Platz belegt und damit Gold, Silber oder Bronze gewonnen?

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Männliche Jugend

   

Platz

Name

Vorname

Punkte

Jahrgang

 

1

Braun-Diaz

Miguel

390

U8

 

2

Cenk

Arian

117

U8

 

3

Steichele

Alex

24

U8

 

4

Laumann

Lukas

 

U8

 

1

Buccino

Alessandro

892

U16

 

1

Hinderer

Len

900

U14

 

2

Wecker

Levi

870

U14

 

3

Wöppel

Marius

742

U14

 

1

Willett

Len

911

U12

 

2

Buccino

Giuliano

790

U12

 

1

Hinderer

Noe

715

U10

 

2

Ndalis

Louis

626

U10

 

3

Kochendörfer

Sam

464

U10

 

4

Steichele

Max

384

U10

 

Senioren

         

Platz

Name

Vorname

Punkte

Jahrgang

 

1

Walter

Timo

699

M40

 

1

Krauß

Heiko

1108

M50

 

1

Urban

Roland

851

M55

 

Weibliche Jugend

         

Platz

Name

Vorname

Punkte

Jahrgang

 

1

Walter

Lisa

312

U8

 

1

Hillebrand

Lori

1249

U16

 

1

Markowitch

Lara

1167

U14

 

2

Laumann

Sophia

1069

U14

 

1

Latty

Ida

967

U12

 

2

Walter

Selina

873

U12

 

3

Schumm

Zoe

553

U12

 

1

Cenk

Dilara

630

U10

 

2

Haak

Samira

583

U10

 

3

Thabti

Maryam

439

U10

 

Der TSV bedankte sich sehr herzlich bei Pfarrer Achim Dürr für seinen Gottesdienst, Kosta von der „Cocktailbar One“ für die Gyrosspende und natürlich bei allen TeilnehmernInnen. Ein ganz besonderes Dankeschön an alle Helferinnen, ohne deren Hilfe wäre so eine Veranstaltung undenkbar.

(Remseck, 20. Juni 2019) Top-Ten Platzierungen für die Schützen des TSV beim 34. Sommercupturnier des SSV Hohenacker. In der Disziplin Blankbogen kamen Dustin Collins auf Platz 8, Werner Schendel auf Platz 9 und Kerstin Morhoff auf Platz 10. Bei den Recurve-Damen erzielte Christina Keiper Platz 9 und die Compound-Schützen Andreas Keiper und Christof Bühner belegten Platz 7 und Platz 10.

Das größte süddeutsche Bogenturnier mit 120 Startplätzen konnte, trotz Gewitter und kräftigen Regenschauern zu Beginn, ohne weitere Beeinträchtigungen gestartet werden. Aus Baden-Württemberg und den angrenzenden Bundesländern nahmen in diesem Jahr 111 Bogenschützen/-innen teil.

Der begehrte Wanderpokal ging für ein Jahr an die Nürtinger Mannschaft, herzlichen Glückwunsch. Unter den Bogenschützen/-innen wird Freundschaft und Fairness groß geschrieben. Die TSV Neckargrönninger Bogenschützen luden so den Einzelkämpfer Rene Mirre vom VfB Neckarrems ein, sich zu ihrer Gruppe zu gesellen.

„Alle zusammen, hatten wir großen Spaß und es war ein Erlebnis mit so vielen Schützen aus dem süddeutschen Raum sich zu messen. Das coole am Turnier war die familiäre Atmosphäre. Hinter der Schusslinie sah es aus, wie in einer kleinen Zelt-/Sonnenschutzstadt, da so viele Teilnehmer ihre Unterstände aufgebaut hatten“, berichtete A. Keiper.

Ein ganz besonderer Dank geht an den ausrichtenden SSV Hohenacker für die vorbildliche Turnierorganisation. Der TSV ist stolz auf seine erfolgreichen Schützen!

20190620 Sommercup2019

(Remseck, 25. Mai 2019). Acht Mannschaften pritschten und baggerten beim ersten Beachvolleyball-Turnier des TSV Neckargröningen am Neckarstrand. Das Team „Klangsport“ behielt nach packenden Spielen die Oberhand und wurde für den ersten Platz ausgezeichnet.

Tolles Wetter hatten die Beachvolleyball-Enthusiasten bestellt. Acht Mannschaft mit je vier Spielern traten zu einem sportlichen Kräftemessen auf dem bestens präparierten Beachfeld am Neckarstrand gegeneinander an. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Spannende Ballwechsle, gepaart mit artistischen Einlagen wechselten sich ab und begeisterten die zahlreichen Zuschauer. Nach insgesamt sechs Stunden Turnier durfte der TSV Neckargröningen die erfolgreichen Teams mit kleinen Präsenten belohnen. PHOTO 2019 05 25 17 43 39 4Quelle: TSVAls Sieger ging das Team „Klangsport“ hervor, gefolgt von den Teams „Aichwald Blockbuster“ und „Ass“ auf den Plätzen zwei und drei. Auf den weiteren Plätzen folgen die Teams „Beachluder“ (Platz vier), „Gazellenteam“ (Platz fünf), „Beaches“ (Platz sechs), „Smobats“ (Platz sieben) sowie Team „Das Team, das mir persönlich am besten gefällt“ auf Platz acht.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Stadt Remseck für Präparierung des Beachfeldes, ebenso an die bewirtenden Vereine, namentlich der „Förderverein Grundschule Neckagröningen“, die „Remsracker“, „Förderverein Kelterschule“ und den „Freundeskreiskreis Jugendmusikschule Remseck“, die diesen Highlight mit ihrem kulinarischen Angebot abrundeten.

Alle sind sich einig, diese Veranstaltung muss wiederholt werden.

 IMG 0413 IMG 0414  PHOTO 2019 05 26 07 45 26 2
 PHOTO 2019 05 26 07 45 26  d35a8b98 535e 4c2c 833c 4e3e17142120  PHOTO 2019 05 25 17 43 39 2
Bilderquelle: TSV   

(Remseck, 26. Mai 2019) Mit den Platzierungen zwischen den Rängen drei und dreizehn kehrte die Bogenschützen des TSV von den Bezirksmeisterschaften auf dem Parcours des TSV Ludwigsburg zurück.

Wieder ein erfolgreiches Wochenende der Bogensportler, diesmal bei den Bezirksmeisterschaften, ausgetragen auf dem Bogenplatz des Namensvetter aus  Ludwigsburg. Bei bestem Wetter gingen rund sechzig Bogenschützen in unterschiedliche Klassen an den Start. Die Bogenschützen des TSV vertraten ihre Vereinsfarben wieder hervorragend. So erzielte Kerstin Morhoff in der Klasse Blankbogen Damen Masters den fünften Platz, ihr Ehemann Christian Morhoff kam   in der gleichen Klasse bei den Herren auf Rang dreizehn. In der Klasse Compound Herren waren Andreas Keiper mit Platz drei und Christof Bühner mit Platz vier erfolgreich.

20190526 Bezirk1Quelle: TSV  20190526 Bezirk2Quelle: TSV  20190526 Bezirk3Quelle: TSV